Hi, ich bin Nicole

Ich unterstütze ambitionierte Frauen dabei, ihr Leben so zu leben, dass es sie verdammt glücklich macht.

Meine Story

Zähne zusammenbeißen und durch ist mein Motto. Schon immer habe ich auf eigenen Beinen gestanden. Mein Studium mit Bestnoten abgeschlossen, ein Semester im Spanien verbracht, ständig irgendetwas Neues gemacht. Mit 24 beginne ich meine erste Festanstellung und werde wenige Jahre später die jüngste Teamleiterin der Abteilung.

Mit meiner Beförderung lebe ich meine Vorstellung von Erfolg. Bis mein Körper streikt: Hörsturz, Arbeitspause, Tinnitus – mit nicht mal 30. Ich beginne, an dem Leben, das ich mir durch viel Fleiß und Ehrgeiz erschaffen habe, zu zweifeln.

Und schaffe mir durch Meditation, Yoga und Partys einen Ausgleich zur vielen Arbeit. Aber die Sehnsucht nach etwas anderem bleibt. Ich beginne, die Welt zu bereisen. Anfangs noch mit Freunden, dann nur noch mit meinem Rucksack. An fernen Orten finde ich großes Glück und tiefe Erfüllung.

Während ich in Nepal in einem Kloster bin, trifft das stärkste Erdbeben seit Jahren die Region. In der Stille und Abgeschiedenheit des Klosters werde mit mir selbst konfrontiert wie nie zuvor. Ich frage mich nach dem Sinn meines Lebens. Was ist da noch, dass ich durch mein jahrelanges Überschalltempo übersehen habe? Was macht mein Leben wirklich lebenswert?

Das Erdbeben hat auf wundersame Weise meine Intuition wachgerüttelt. Trotzdem geht mein Leben im gewohnten Tempo weiter. So lange bis mich ein Tinnitus mit unfassbarer Lautstärke aus dem Schlaf reist; mich wortwörtlich aufweckt. Ich spüre, wie stark ich meine Grenze überschritten habe. Und entscheide nochmal ganz neu: Ich kündige meine unbefristete Festanstellung und gehe auf Weltreise. Trotz aller Sicherheit in meinem Leben.

Die kommenden 14 Monate sind mein wahrgewordener Traum. Ich kann innehalten, bei mir sein und entkomme dem ewigen Wettlauf. Zurück zu normal ist für mich nun unvorstellbar, ich will meine eigenen Regeln machen. Das sorgt in meinem Umfeld für ermutigende, aber auch unangenehme Gespräche voller Zweifel und Sorge.

Unbeirrt davon folge ich meinen Vorstellungen und starte meine Selbständigkeit. Ganz rational auf Basis meiner Stärken, Schwächen und Fähigkeiten. Und auch wenn sich der Weg nicht immer richtig anfühlt, gewinnen mein Verstand und mein Ehrgeiz. Nach einem Jahr Selbständigkeit habe ich spannende Projekte umgesetzt, kann mich aber kaum noch für meine Arbeit begeistern.

Der Tinnitus ist zurück. Nachts liege ich wach im Bett und denke über meine Zukunft nach. Und fast täglich sitze ich frustriert vor meinen Aufgaben und ich frage mich, wie ich schon wieder an diesen Punkt gekommen bin. Der Wunsch nach Veränderung schleicht sich wieder ein. Langgehegte Träume kommen wieder auf. Und der Wunsch nach mehr Sinn in meinem Tun. Aber mein Kopf sträubt sich vehement dagegen.

Ich mache weiter, bis ich krank werde und nicht mehr arbeiten kann und möchte. Und plöztlich habe ich viel Zeit, über alles nachzudenken. Bei dem Gedanken, das aufzugeben, was ich mir so mühevoll selbst erschaffen habe, kommen völlig neue Ängste hoch.

Und dann der Moment der Klarheit: Ich selbst bin es, die sich zurückhält. Ich selbst zeige nicht, wer ich wirklich bin, was ich möchte und was mir wichtig ist. Immer bin ich ein fröhliches Energiebündel. Aber geht es darum, etwas für mich einzufordern, für mich einzustehen, werde ich still und vertage auf später. Schlechte Momente behalte ich lieber für mich. Wut und Traurigkeit gibt es nur zuhause. 

Mit dieser Erkenntnis kommt eine komplett neue Tiefe an Gefühlen in mir auf. Und ich bin verdammt sauer auf mich. Und sehr traurig über all die Chancen, die ich mir selbst nicht gegeben habe.

In mir schaltet sich ein neuer innerer Kompass an. Ich bekomme immer mehr Klarheit für meinen nächsten Schritt. Auch wenn mir mein rationaler Verstand dabei nicht hilft und ich meine Antworten anders finden muss.

Und dann stehe ich vor der Entscheidung, wie es für mich weitergeht. Den sicheren Weg wählen, indem ich das, was ich lange vorbereitetet habe, rausbringe? Oder meinem Gefühl folgen und alles nochmal neu?

Zähne zusammenbeißen und durch war mein Motto. Und hat mich aus dem rational „Richtigen“ rein in neue Abenteuer, Träume und Erfahrungen gebracht. Und mich mehrfach an meine Grenzen geführt. Nur ging es mit zusammengebissenen Zähnen irgendwann nicht mehr weiter. Und ich durfte lernen, dass es auch einen anderen Weg gibt, meine Ängste zu überwinden.

Heute habe ich die Verbissenheit durch Mitgefühl, Achtsamkeit und Selbstliebe ersetzt. Und gelernt, mir und meiner Intuition zu vertrauen.

Meine Mission ist es, ambitionierten Frauen dabei zu helfen, über sich hinaus zu wachsen, indem sie sich besser kennenlernen, ihr Potential nutzen und ihren individuellen Weg gehen. Ich helfe ihnen dabei, sich das Leben zu erschaffen, dass sie glücklich macht. Dazu verbinde ich lösungsorientiertes Coaching, NLP und Achtsamkeit mit Mindset-Arbeit, Self-Empowerment und Human Design.

Nicole Brehm Soul Circle Women Circle in Hamburg

You can’t stop the waves. But you can learn to surf.

Kundenstimmen

Das Coaching mit Nicole hat sehr schnell Veränderungen gebracht. Nach unserem Gespräch habe ich ganz intuitiv nur um mich und mein Wohlergehen gekümmert. Ohne das ich es bewusst steuern oder planen musste. Das hat dazu geführt, dass ich auf der Arbeit ein richtig tolles Erfolgserlebnis hatte, mich mit meinem Mann und meinen Freundinnen wieder sehr eng verbunden fühle und genau weiß wo ich beruflich hin will. Ich bin ganz positiv aufgeregt und habe so Vorfreude auf alles, was jetzt noch kommt!
Jeder der mit Nicole arbeiten darf, kann sich wahnsinnig glücklich schätzen.
Roda Bade

⋯⋯⋯⋯⋯

Nicole begleitete mich ein Jahr als Mentorin und ich möchte sie wärmstens weiterempfehlen. Zu Beginn unseres Mentorings hatte ich verschiedene Ziele im Blick, die sich auch im Laufe des Jahres immer wieder wandelten. Dank ihrer strukturierten, empathischen und positiven Art gelang es Nicole immer wieder, den Kern dieser Ziele herauszufinden und auf den Punkt zu bringen und dabei die wahren „Herzensziele“ zu finden, die unter der Oberfläche schlummerten.

Rückblickend habe ich meine Ziele des vergangenen Jahres nicht getroffen - und bin damit total glücklich, da ich so viel mehr erreicht habe. Lagen meine Ziele anfangs nur im Business, erkannte ich mit Nicoles Hilfe, dass dies für mich gar nicht der richtige Weg ist. Sie bestärkte mich darin, meinen eigenen Weg zu gehen.

Das Mentoring mit Nicole war so viel mehr war als nur fachlicher Input. Es war vielmehr eine Persönlichkeitsentwicklung und eine Reise zu meinen eigenen Wünschen, wofür ich ihr unglaublich dankbar bin!

Kathrin Strate

Du willst deine Träume endlich wahr werden lassen?

Und wünschst dir dabei meine Unterstützung?

Dann melde dich bei mir.
Ich freue mich auf dich!

Mehr von mir

„Wahre Freundschaft“ beim
The Big Why Podcast mit
Fabian Forth

 Digital Frei Podcast mit
Sascha Feldmann

 „Einfach mal machen“ Keynote bei der Digital Frei Experience